Navigation und Service

Springe direkt zu:

Stefan Schmortte: „Die Enthüllung der Welt - die Geschichte einer Leidenschaft“

15. November 2018, Donnerstag, 19:30 Uhr, Glaspyramide

Cover des Buchs "„Die Enthüllung der Welt - die Geschichte einer Leidenschaft“ von Stefan Schmortte

© LAGO Verlag

Ein literarisch-musikalischer Hörgenuss mit Stefan Schmortte & Peter Grochol

Der Naturforscher Antoni van Leeuwenhoek war für die Geschichte der Menschheit wohl ebenso bedeutend wie Christoph Kolumbus - vielleicht sogar noch eine Spur bedeutender. Denn er entdeckte nicht nur einen neuen Kontinent, sondern gleich ein neues Universum: den Mikrokosmos.

Stefan Schmorttes Roman „Die Enthüllung der Welt“ lässt uns an dieser bahnbrechenden Entdeckung teilhaben. Er entführt uns ins Goldene Zeitalter der Niederlande, in dem Piet van Leeuwen, ein kleinwüchsiger Amateurforscher, mit Hilfe einer selbstgebauten Apparatur die Welt des Unsichtbaren erforscht. Immer tiefer dringt er zum Kern der Dinge vor - zum Teufel, der bekanntlich im Detail steckt. Das Allerwichtigste in seinem Leben verliert er dabei jedoch immer mehr aus dem Blick…
Mit wunderbarer Leichtigkeit erzählt Stefan Schmortte in seinem historischen Roman vom Zauber der Liebe und den Grenzen der Wissenschaft.

Musikalisch begleitet wird die Lesung von dem Komponisten und Pianisten Peter Grochol. Passend zum historischen Hintergrund des Romans spielt er an diesem Abend unter anderem seine Klaviersuite „Jazz goes Baroque“ – eine Jazzvariante im Stil von Johann Sebastian Bach.

Stefan Schmortte war TV-Moderator, Journalist und Chefredakteur für namhafte Zeitschriften wie den „Playboy“. Heute arbeitet er als freier Schriftsteller und als publizistischer Berater für verschiedene Unternehmen.

Peter Grochol arbeitet als freier Maler und Musiker in München. Er studierte an den Hochschulen für Musik in Berlin und Köln. Seine besondere Vorliebe gilt der Musik Johann Sebastian Bachs.

Einlass ab 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.