Navigation und Service

Springe direkt zu:

Digitale Angebote beim bundesweiten Digitaltag am 18. Juni 2021

Logo des Digitaltags 2021

© DFA Digital

Mit der digitalen Stadtbibliothek kann man (fast) alles auch vom heimischen Sofa aus nutzen und das rund um die Uhr: eBooks, Lernprogramme für Fremdsprachen, Musikstreaming, ePaper und Nachschlagewerke.  

Beim bundesweiten Digitaltag am Freitag, 18. Juni 2021 präsentiert die Stadtbibliothek Ulm alle digitalen Angebote für Erwachsene und Kinder in drei Zoom-Meeetings und beantwortet Ihre Fragen rund um die digitale Stadtbibliothek. Das gesamte Programm in Ulm finden Sie unter Digitaltag2021.

Die Stadtbibliothek Ulm präsentiert alle digitalen Angebote für Erwachsene via Zoom und beantwortet Ihre Fragen rund um die digitale Bibliothek. 

Es werden u.a. folgende Angebote vorgestellt:

  • Genios Presseportal (Zeitungen und Zeitschriften online lesen)
  • Onleihe
  • E-Learning (Weiterbildungskurse)
  • Freegal Musikstreaming
  • Munzinger (Nachschlagewerke)

Zielgruppe: Erwachsene

Online über die Plattform Zoom. Den Link erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Bitte melden Sie sich an per Mail an online.stadtbibliothek@ulm.de  

 

Die Stadtbibliothek Ulm zeigt alle digitalen Angebote für Kinder und Schüler via Zoom und beantwortet Fragen rund um die digitale Bibliothek. 

Es werden u.a. folgende Angebote vorgestellt:

  • Tigerbooks (E-Books, Hörbücher und Hörspiele für Kinder)
  • Onleihe
  • Freegal (Streaming von Musik und Hörspielen)
  • Duden Schülerhilfen
  • Actionbound

Zielgruppe: Eltern, Schüler

Online über die Plattform Zoom. Den Link erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Bitte melden Sie sich an per Mail an online.stadtbibliothek@ulm.de  

 

Die Studie "„Quelle: Internet“? Digitale Nachrichten- und Informationskompetenzen der deutschen Bevölkerung im Test", die im Herbst 2020 von der Stiftung Neue Verantwortung e.V. durchgeführt wurde, zeigt auf: Zwar möchte die Mehrheit keine Falschmeldungen weiter verbreiten, ein Drittel erkennt sie allerdings nicht zuverlässig. Dazu trägt auch die Funktionslogik der Social Media-Plattformen entscheidend bei. Nur: Wie können Fake News erkannt werden und was kann man gegen Verschwörungserzählungen tun? Und was hat das alles mit Demokratie zu tun? Darum geht es in dieser Veranstaltung.

Studienzusammenfassung der der Stiftung Neue Verantwortung e.V.

Online über die Plattform Zoom. Den Link erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Bitte melden Sie sich an per Mail an online.stadtbibliothek@ulm.de