Navigation und Service

Springe direkt zu:

Ein allererstes Bilderbuch für jedes Ulmer Baby

überreicht von der Stadtbibliothek Ulm und dem Rotary Club Ulm

Vater liest ein Buch mit Kleinkind

© Shutterstock

Dank der großzügigen Spende des Rotary Club Ulm kann die Stadtbibliothek an jedes Ulmer Baby mit einem ersten Buch in der Ulmer Babytasche beschenken. Am Mittwoch, 18. Oktober, überreichte Hans Hengartner, Präsident des Rotary Club Ulm, in der Weststadtbibliothek zum Projektstart die ersten 1.100 Bücher an Bürgermeisterin Iris Mann. Die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Soziales unterstrich die besondere Bedeutung der frühkindlichen Sprachförderung: "Im Familienalltag sind bereits für die Kleinsten sprachliche Anregungen sehr wichtig. Bücher liefern mit Bildern, Reimen, Liedern und Fingerspielen hier viel Gesprächsstoff"."Mit dem Geschenk, "Mein allererstes Fühlbuch"von Frauke Weldin, wird außerdem der allererste Bibliotheksausweis und somit perspektivisch eine Welt von 600.000 Medien in der Stadtbibliothek Ulm verschenkt.

Enthalten ist auch ein in mehrere Sprachen übersetztes Infoblatt für die Eltern über den Sinn des frühen Umgangs mit Sprache und über die Bibliothek sowie eine bunte Karte mit einem Gedicht und Fingerspiel. Die Übergabe übernehmen Mitarbeiterinnen der AG West, die im Auftrag der Stadt Ulm (Abteilung Soziales) die Babytasche allen jungen Familien mit Neugeborenen ins Haus bringen. Gertrud Burghart, eine der Austrägerinnen, stellte Buch und Beilagen sowie das bereits bestehende Konzept der Babytasche vor.

Für die Stadtbibliothek Ulm ist das Projekt ein neuer Baustein in einem Gefüge von vielfältigen Maßnahmen zur Sprach- und Leseförderung in jedem Alter. Begleitend zu dem Buch in der Babytasche gibt es eine breit angelegte, kostenlose Veranstaltungsreihe unter dem Titel "Bücherbabys" für Eltern, Kleinkinder und Krabbelgruppen. Dabei wird der frühkindliche Umgang mit Sprache und Büchern spielerisch gefördert. Im November 2017 gab es unter dem Titel "Bücherbabys" die ersten öffentlichen Termine, zu denen sich Eltern kostenlos mit ihrem Kind anmelden können. Näheres dazu und alle künftigen Termine finden Sie im Veranstaltungsprogramm.

Eltern-Kind-Gruppen, die Interesse an einem kostenlosen Extratermin für ihre ganze Gruppe in der Bibliothek oder am Ort ihres Gruppentreffs haben, können sich zur Terminvereinbarung an die oben angegeben Kontaktadresse wenden.