Navigation und Service

Springe direkt zu:

Bibliotheksbesuch

Schüler bei einer Klassenführung in der Zentralbibliothek

 

Bibliotheksbesuche von Schulklassen und Kita-Gruppen sind wieder möglich, müssen aber unbedingt angemeldet werden. Es gibt einige Einschränkungen bei den möglichen Terminen. Die genauen Bedingungen und Abläufe sprechen wir vorher ab. Die digitalen Alternativangebote für die Recherche-Schulungen und die Workshops zu Fake News/Verschwörungserzählungen/Demokratie bestehen weiterhin.

Für alle Altersstufen bieten die Zentralbibliothek und die Stadtteilbibliotheken nach Absprache Bibliothekseinführungen an. Grundschüler entdecken auf spielerische Weise passenden Lesestoff und lernen, sich zurecht zu finden. Die höheren Jahrgänge üben, zu schulischen Themen oder für ihre eigenen Interessen über verschiedene Wege Informationen zu finden und zu nutzen.

Eine nähere Beschreibung unserer Angebote für alle Schularten bis zur Oberstufe finden Sie in unseren Informationsblättern (s. Downloads). Die genauen Inhalte für die Klassen 5-7 und sonstige Details und Fragen können Sie bei der Terminvereinbarung in der Zentralbibliothek bzw. in Ihrer Stadtteilbibliothek direkt mit uns absprechen. Die Führungen sind kostenlos.

Ein neues Angebot in der Zentralbibliothek sind digitale Bibliotheksrallyes für die Klassen 5-8 mit der App "Actionbound". Dafür verwenden die Schüler*innen Tablets der Stadtbibliothek.

Für Klassenführungen bis Klasse 7 wenden Sie sich bitte an die Kinderbibliothek oder an die jeweilige Stadtteilbibliothek.

Führungen ab Klasse 8 gibt es nur in der Zentralbibliothek und bis Klasse 10 in der Stadtteilbibliothek Wiblingen.

Für den Fernunterricht sind Online-Recherche-Schulungen in einer Videokonferenz über UlmLernt möglich. Diese können mit einem digitalen Bibliotheksquiz über die App Actionbound verbunden werden, das spielerisch Infos über die Stadtbibliothek, die Medienangebote und die Ausleihe vermittelt. Diese Online-Schulungen sind auch möglich, wenn die Klasse sich geschlossen an der Schule aufhält, sofern die technischen Voraussetzungen an der Schule gegeben sind. Wir sprechen diese Fragen bei der Terminvereinbarung ab.

Nicht alle Schüler*innen hatten schon Gelegenheit, mit ihrer Klasse an den Bibliotheks- und Recherche-Einführungen der Stadtbibliothek teilzunehmen, wenn sie den Auftrag bekommen, ein Referat, eine GFS, Seminararbeit zu erarbeiten oder eine Präsentationsprüfung vorzubereiten. Wer jetzt gutes Informationsmaterial braucht, kann schon mal vor Problemen stehen. Für diesen Fall bieten wir individuelle Unterstützung an. Wir beraten Schüler*innen der Klassen 5 bis 13 bei der Recherche in den Medienbeständen der Stadtbibliothek, in verschiedenen Onlinedatenbanken und nach weiteren verwendbaren Internetquellen.

Wer Beratungsbedarf hat, reicht das Anmeldeformular ein und bekommt zeitnah Rückmeldung mit einem Terminvorschlag für eine kostenlose Einzelberatung, vor Ort oder per Online-Konferenz, Telefon oder E-Mail. 

Bis Klasse 7 kann außer in der Zentralbibliothek auch in allen Stadtteilbibliotheken beraten werden. Ab Klasse 8 sollen die Schüler*innen die Zentralbibliothek oder die Stadtteilbibliothek Wiblingen als Beratungsstelle auswählen. Wir versuchen, spätestens innerhalb einer Woche einen Beratungstermin zu finden. Je früher vor dem Abgabe- oder Präsentationstermin die Beratung stattfindet, desto mehr Möglichkeiten gibt es, passende Medien dazu auch noch vorzubestellen.