Navigation und Service

Springe direkt zu:

Workshop: Fake News, Verschwörungstheorien und Demokratie

Workshops mit Klassen für mehr Informationskompetenz
In Präsenz und online

Eine Person die ein Smartphone bedient, auf dem der Schriftzug "Fake Fact?" in schwarzer Schrift auf gelbem Grund abgebldet ist © Unsplash + DocuSign

© Unsplash + DocuSign

80 % der Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben schon einmal Fake News im Internet wahrgenommen." - Das ist das Ergebnis der "JimPlus-Studie" 2022 (Pdf), einer Langzeitstudie über Medienverhalten Jugendlicher. Damit verbunden sind häufig Verschwörungserzählungen und extreme politische Ansichten. Doch was versteckt sich eigentlich genau hinter diesen Begriffen? Wie entstehen diese Phänomene und warum? Und vor allem: Wie erkenne ich Fake News und Verschwörungsmythen und wie gehe ich damit um? Und was hat das alles mit Demokratie zu tun? Darum geht es in den Workshops, in denen sich Schüler*innen praktische Instrumente erarbeiten, um bei Texten und Bildern Fake von Fakten unterscheiden zu können. Erfahrene Medienpädagog*innen führen die Workshops durch.

Das Workshop-Angebot richtet sich an Klassen aller Schularten ab Klassenstufe 3 bis Oberstufe oder Berufsschule. Sukzessive stellen wir hier neue Workshoptermine ein. Es gibt Online - und Präsenztermine. Bei Bedarf können alle Präsenztermine auch online durchgeführt werden. 

Für die Online-Workshops verwenden wir die Plattform „Ulm lernt“. Andere Zugangsmöglichkeiten können mit den Referent*innen abgesprochen werden. 

Das Angebot ist für Klassen aller Schularten kostenfrei.

Rückfragen und Buchung unter fuehrungen.stadtbibliothek@ulm.de
Telefonisch: Gabriele Koukol, +49 731 161-4118 oder Fabian Kuhnle, +49 731 161-4188

Logos der Stadt Ulm, der Stadtbibliothek Ulm und der KfW. Außerdem ein Hinweis auf Förderung durch Bundeministerium für Wohnen, Stadtentwicklug und Bauwesen.

© Stadt Ulm, Stadtbibliothek Ulm, KfW, Bundeministerium für Wohnen, Stadtentwicklug und Bauwesen

Ein gemeinsames Projekt der Stadtbibliothek Ulm mit der Mission Smart City Ulm. Gefördert im Rahmen von »Modellprojekt Smart Cities« des Bundesministeriums für Wohnen Stadtentwicklung und Bauwesen.

3.-4. Klasse
1,5 Stunden Präsenz
5.-7. Klasse
1,5 Stunden Online/Präsenz
8.-10. Klasse
1,5 Stunden Online/ 3 Stunden Präsenz
11.-13. Kl. und Berufsschule
1,5 Stunden Online/ 3 Stunden Präsenz

Tag Uhrzeit  
25.04.2024 08:00 - 09:30 Uhr Ausgebucht
16.05.2024 08:00 - 09:30 Uhr Ausgebucht
16.05.2024 10:30 - 12:00 Uhr Ausgebucht
07.06.2024
Nur für Grundschule Klasse 3-4
Beginn frühestens 8.00, spätestens 11.00 (90 Min. Dauer)
 

11.06.2024
Nur für Grundschule Klasse 3-4

Beginn frühestens 8.00, spätestens 11.00 (90 Min. Dauer)  

26.06.2024
Nur für Grundschule Klasse 3-4

Beginn frühestens 8.00, spätestens 11.00 (90 Min. Dauer)  
12.07.2024 08:00 - 09:30 Uhr  
16.07.2024
Nur für Grundschule Klasse 3-4
Beginn frühestens 8.00, spätestens 11.00 (90 Min. Dauer)  
18.07.2024
Nachmittags
 
19.07.2024
08:30 - 10:00 Uhr
 
19.07.2024
10:30 - 12:00 Uhr
 
23.07.2024
Nur für Grundschule Klasse 3-4
Beginn frühestens 8.00, spätestens 11.00 (90 Min. Dauer)  


Die Workshops für Unterstufe dauern 90 Minute, die ab 8. Klasse normalerweise 3 Zeitstunden. Entsprechend ändern sich dann die Endzeiten für den Workshop. Von den Anfangszeiten kann teilweise nach Rücksprache abgewichen werden.

Wenn keiner der Termine für Ihre Klasse möglich sein sollte, können Sie sich an uns wenden, damit wir uns um einen zusätzlichen Termin bemühen. Allerdings sind die Möglichkeiten dafür begrenzt.

Auf Anfrage können Präsenztermine auch als Online-Termin stattfinden.

Für die Online-Workshops verwenden wir die Plattform „Ulm lernt“. Andere Zugangsmöglichkeiten können abgesprochen werden. Sowohl Webkonferenzen ins Klassenzimmer als auch im Home-Schooling sind möglich.