Navigation und Service

Springe direkt zu:
Ansicht der roten Wendeltreppe und des Aufzugsschachts der Zentralbibliotehk Ulm von unten

Stadtbibliothek Ulm

Kultur auf Stufen:
Konzert mit Akkordverdächtig & Friends

Gruppenbild des Ensembles "Akkordverdächtig & Friends". Zu sehen sind vier Frauen und vier Männer, die in die Kamera lächeln.

Mittwoch 26. Juni 2024, 19:30 Uhr, Freilichtforum der Glaspyramide, Eintritt frei

Das Programm des jungen Ulmer Ensembles umfasst abwechslungsreiche A-Cappella-Stücke aus verschiedenen Epochen und Stilen vom beschwingten Latin und lockeren Pop über das traditionelle Volkslied und anspruchsvolle klassische Kompositionen bis hin zum dynamischen Barbershop. Das Ensemble hat sich dem achtstimmigen A-Cappella Gesang verschrieben; bei Kultur auf Stufen tritt es in einer elfköpfigen Besetzung auf mit dem Konzert namens "Sway".

Das gesamte Programm von Kultur auf Stufen:

Kultur auf Stufen

Edurino - Digitales Lernen für Kinder ab 4 Jahren

Ein Tablet mit einer Abbildung einer Comicfigur. Daneben vier Edurino-Figuren und zwei Edurino-Stifte

App, Spielfigur und Eingabestift sind Teil von Edurino, einem digitalen Lern-und Spielsystem für Kinder von vier bis acht Jahren. Kindern wird der Einstieg ins digitale Lernen über den Charakter von Spielen ermöglicht.
Jede der Edurinofiguren steht dabei für einen eigenen Lerninhalt: So vermittelt beispielsweise die Füchsin Mika "Erstes Schreiben und Lesen", während Waschbär Robin Zahlen und Mengen erklärt oder Niki, der Vogel, mit den Kindern Englisch spricht. Der ergonomische Dreikant-Stift schult die Stifthaltung. Verschiedene Edurino-Sets, jeweils bestehend aus einer Figur und einem Eingabestift, können in der Kinderbibliothek der Glaspyramide ausgeliehen werden. Die Leihfrist beträgt vier Wochen.

Vergessene Schätze: Lesezeichen-Ausstellung

Vergessene Schätze in der Zentralbibliothek

In einer kleinen Vitrinen-Ausstellung sind nun wieder all die Fundstücke zu betrachten, die die Leserinnen und Leser in Büchern vergessen haben. Sie reichen von liebevoll gestalteten Basteleien über gewöhnliche Postkarten hin zu bedeutungslosen Schnipseln. Die Vielfalt ist in jeder Hinsicht groß. Auch den Materialien sind kaum Grenzen gesetzt. So kommen Stoffe und Magnete ebenso zum Einsatz wie Papier und Pappe. Einige der Lesezeichen spiegeln ganz persönliche und individuelle Facetten der Benutzerinnen und Benutzer wider.

Zu besichtigen ist die Ausstellung kostenlos und immer zu den Öffnungszeiten der Glaspyramide.