Navigation und Service

Springe direkt zu:

Makerspace in der Zentralbibliothek Ulm

Ein Pfeil in einem Zahnrad. Darunter der Begriff makerspace

© Stadtbibliothek Ulm

Der Makerspace der Stadtbibliothek Ulm ist ein Ort für innovative und begeisterte Macher*innen! Der Makerspace ist nach Buchung zu den Öffnungszeiten der Zentralbibliothek im Erdgeschoss zugänglich und steht sowohl Einzelnen als auch Gruppen zur Verfügung.
Ganz nach dem Motto „von der Idee zum Projekt“. Hierfür stellt die Stadtbibliothek eine Vielzahl von Arbeitsmitteln zur Verfügung: Toolbox Makerspace (0,81 MB, pdf)

Im Makerspace sind alle Besucher*innen, unabhängig vom technischen und handwerklichen Vorwissen und unabhängig von einem Bibliotheksausweis, herzlich willkommen.

Für Schulprojektgruppen (AGs) ab der Sekundarstufe 1 bietet der Makerspace für Gruppen mit bis zu 8 Teilnehmern Platz.

Der Makerspace bietet den Besucher*innen fünf verschiedene Werkstätten mit den folgenden Themenrichtungen:

  • Digital- und  Elektronikwerkstatt
    In der Digitalwerkstatt können die Besucher*innen z. B. mit einem 3D-Drucker, Stift-Plotter und einem Lasercutter arbeiten. In der Elektronikwerkstatt kann experimentiert oder repariert werden. Außerdem steht Besucher*innen unterschiedlichstes Equipment zur digitalen Vernetzung z. B. LoRaWan, Mikrocontroller, Sensoren, Aktoren zur Verfügung.

  • Robotikwerkstatt
    In der Robotikwerkstatt dreht sich alles ums Programmieren. Vom Arduino-Bausatz bis hin zum NAO-Roboter können die Besucher*innen z. B. den Roboter zum Tanzen bringen.

  • Medienwerkstatt
    Die Medienwerkstatt betreut alle Geräte der Fotografie, Videotechnik, Lichttechnik und der Audiotechnik für Audioaufnahmen (Podcast, Gesang, Instrument) oder Filmbearbeitung.

  • Textilwerkstatt
    In der Textilwerkstatt kann nach Lust und Laune geschneidert und geflickt werden. Hierfür ist die Werkstatt mit Geräten zum Nähen, Sticken und Säumen ausgestattet.

Eine gesammelte Auflistung der jeweiligen Geräte und Komponenten des Makerspaces der Stadtbibliothek Ulm finden Sie hier: Toolbox Makerspace (0,81 MB, pdf)

Materialien für Projekte, die wir nicht im Makerspace vorrätig haben, können wir gerne nach individueller Rücksprache beschaffen.

Die Nutzer*innen benötigen keine Vorkenntnisse. Eine Einführung in den Makerspace und in die Werkstätten erfolgt mit vorheriger Terminabsprache per E-Mail an makerspace@ulm.de.

Der Makerspace kann nach entsprechender Werkstätten-Reservierung kostenlos genutzt werden. Bei erstmaliger Nutzung wird eine Einweisung in die gebuchte Werkstatt durch das Makerspace-Team erfolgen.

Nach dem Motto „von der Idee zum Projekt“ ist dem Einfallsreichtum der Besucher*innen keine Grenze gesetzt. Hierfür können Sie jegliche im Makerspace zur Verfügung stehende Hardware nutzen.

Sie benötigen keine eigenen Materialien. Entsprechende Verbrauchsmaterialien (z. B. Filament, etc.) haben wir für kleinere Projekte vorrätig. Materialien für Projekte, die wir nicht, bzw. nicht in ausreichender Menge vorrätig haben, können nach Rücksprache beschafft werden.

Die Nutzung des Makerspace bedarf einer terminlichen Anfrage und einer einmaligen Einweisung in die jeweilige Werkstatt, bzw. Gerätes durch das Makerspace Team.
Die Terminbuchung kann aktuell per E-Mail an makerspace@ulm.de oder telefonisch (Tel . 0731/161-4172 oder -4188) erfolgen.

Sämtliche Geräte (3D-Drucker, Plotter, Kamera, etc.) befinden sich im Makerspace im Erdgeschoss der Glaspyramide und können für die jeweilige Werkstattnutzung gebucht und vor Ort genutzt werden.

Die Geräte und weitere Komponenten können nur im Makerspace genutzt und nicht entliehen werden.

Mit einer Spende an die Bibliotheksgesellschaft Ulm e. V. als unseren Förderverein mit dem Betreff "Makerspace" unterstützen Sie die Arbeit.

Gerne können Sie sich auch ehrenamtlich im Team Makerspace mitarbeiten. Kontaktieren Sie uns gerne.

Logos der Förderer des Makerspaces

© Stadtbibliothek Ulm

Das Projekt Makerspace konnte Dank des Förderprogramms WissensWandel realisiert werden. Mit diesem Förderprogramm unterstützt der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) Bibliotheken und Archive bei ihrer digitalen Weiterentwicklung. Das Programm ist Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Es soll einen Beitrag dazu leisten, die Folgen der Corona-Pandemie für Bibliotheken und Archive zu mildern.

https://kulturstaatsministerin.de

https://neustartkultur.de

https://bibliotheksverband.de

https://bibliotheksverband.de/wissenswandel